Podcast Open Air

Der Querdenker hat sich Gedanken gemacht und herausgekommen ist ein “Podcast-KarnevalPodcast Open Air”. Als Sponsor tritt Magix auf
Podcastkarneval-Button
Die Idee:
Nach dem Prinzip der sich immer größerer Beliebtheit erfreuenden Blogkarnevals, bei denen verschiedene Blog-Autoren Artikel über ein vorgegebenes Thema verfassen, welche dann im „veranstaltenden“ Blog zusammengetragen werden, sollen beim “Podcast Open Air” Podcaster Audio(visuelle)-Inhalte um ein vorgegebenes Thema produzieren.
Der Titel „Podcast Open Air“ steht hierbei für die Offenheit der Veranstaltung hinsichtlich der Teilnahme, der Ausgestaltung des Themas und des Aufwands der Produktion. Generell gilt: Nichts muss, alles kann.

Das Thema:
Das Thema der wahrscheinlich ersten Veranstaltung dieser Art im deutschsprachigen Raum lautet:
“Der kurze Weg zum Podcast” – Podcasting – Warum? Worüber? Wie?
Podcast-Neulinge und „alte Hasen“ berichten in ihren Beiträgen, weshalb und worüber sie podcasten, wie häufig sie ihre Beiträge veröffentlichen und mit welcher zeitlichen wie technischen Ausstattung sie dabei an ihre Produktionen herangehen. Auch Anekdoten à la „Wie das Podcasting mein Leben verändert hat“ können gern zum Besten gegeben werden.

geplanter Zeitraum der Aktion:
18. Juni – 02.Juli 2007

Chancen und Vorteile:
… für teilnehmende Podcaster:
Vorstellung des eigenen Podcasts, Reichweiten-Stärkung, Steigerung ihres Bekanntheitsgrades, Hörerzuwanderung

… für „Verbündete“:
Branding-Effekte innerhalb der Zielgruppe, Bekanntheitssteigerung innerhalb der deutschsprachigen Podcast-Szene, Verbreitung des „Podcast-Virus“

… für Konsumenten:
Interessante Inhalte als schieres Entertainment oder Anregung für eigene Produktionen, Motivation zum Einstieg in die Welt des Podcasting, Kennenlernen von bisher unbekannten Podcast-Formaten

Also, denn man alle zum Querdenker gehen und fleissig Idee und Beiträge liefern. Magix hat übrigens eine Trial des Podcastmakers zum Download zur Verfügung gestellt (schnief, leider nur Windows)

12 thoughts

  1. Ist an sich exakt das Gleiche wie der Podcast-Thementag! Aber das Thema ist in der Tat voll daneben. Man sollte ein bisschen mehr Selbstverständnis fürs eigene Medium an den Tag legen! Wir brauchen echte Themen!

  2. Ich gebe Euch uneingeschränkt recht, genau das hatte ich auch angemerkt.. aber die meinen eben das sei wichtig, und von Seiten von Magix kann ich es auch verstehen, die wollen halt Podcaster erreichen…

  3. Stimmt, das Ganze richtet sich auch an Podcast-Neulinge. Ich kann mich da selbst auf dem Podcamp an einige Fragen erinnern, welche Technik für welchen Anspruch empfehlenswert sei usw.
    Solche Fragen können in den Beiträgen geklärt werden.
    Für die Zukunft können aber sicherlich auch andere (“echte”) Themen aufgestellt werden. Gibt’s konkrete Vorschläge?

  4. Was vielleicht noch nicht ganz so deutlich in den bisherigen Veröffentlichungen geworden ist, dass es wirklich alle Podcaster ansprechen und zum mitmachen bewegen soll und da sind natürlich auch Neueinsteiger / Beginner mit gemeint. Für die, gerade wenn sie erste Schritt im Bereich Podcast machen, sollte ein Thema möglichst offen und breit angelegt sein. Ein zu spezialisiertes Thema wäre vielleicht für die Profis wie die Couchpotatoes interessant, würde viele andere aber überfordern.

    So bleibt viel raum für Fragen und Möglichkeiten und auch die Chance bisher nur Neugierige zum mitmachen zu bewegen. Letztlich geht es nicht allein um die Selbstdarstellung einiger weniger, sondern um einen Rundumblick für alle.

    Da würde ich mir etwas mehr Toleranz wünschen. Kritisieren ist einfach, es besser machen und zeigen,was man selbst einbringen kann, wesentlich schwerer.

  5. ei piet, des ist doch klar – nur werde ich nicht deswegen immer das betriebssystem switchen.. übrigens ist der podcastmaker nicht schlecht, mein alter arbeitgeber in frankfurt arbeitet damit wohl immer noch.

  6. Danke für die Verlinkung, auch wenn ich etwas überrascht bin, plötzlich doch einen “Karneval” zu produzieren 😉
    Ansonsten stimme ich dem Teddykrieger zu.
    Für mich ist das Podcasten z.B. auch Neuland und diese Aktion ein guter Einstieg, mich künftig aktiv mit der Materie zu beschäftigen.

  7. Teddykrieger, ist doch keine Frage der Toleranz, die ist nun wirklich vorhanden. Nur haben wir “alten Hasen” das auch schon mal bei den Thementagen alles durchdiskutiert. Ich bin der größte Freund aller Aktionen und helfe da gerne, nur manchmal wünschte ich mir, dass die Organisatoren vorher mal ein wenig nachfragen und recherchieren, dann kann man viele Fragen sehr früh lösen und Probleme auch. Anyway, meine volle Unterstützung habt ihr fürs Open Air.

  8. Wer braucht denn eine Test-Demo, wenn es eine gut funktionierende Beta vom PodProducer gibt? Zugegeben, etwas in die Jahre gekommen mittlerweile, funktioniert aber toll.
    Ansonsten: Hmm – also wenn mans irgendwie auf eine bestimmte Zielgruppe zuspitzen würde – nennen wir sie mal Bibliotheken – dann wäre das Thema durchaus interessant. Aber so? Na ja. Nicht meine Tasse Tee.
    Ad Astra

  9. Letztlich ist ja niemand gezwungen, teilzunehmen oder sich die Beiträge anzuhören, wenn ihn das Thema nicht interessiert. 🙂

    @Thomas: wir hatten ja ursprünglich einen Video-Blogkarneval gelpant und dazu tatsächlich im Vorwege Themenvorschläge bei unseren Lesern eingefordert. Das Echo war daraufhin derart mau, dass wir uns für’s Podcast Open Air für eine Vorgabe entschieden haben.
    Aber wie gesagt: wenn diese Aktion halbwegs positiv angenommen wird, kann man ja für die zukunft auch über andere Themenschwerpunkte nachdenken.
    Konkrete Vorschläge habe ich glaub ich von den Kritikern bisher noch nicht gehört, oder? 😉

    Alles wird gut!

Comments are closed.