WebWatching und Gestaltung

Gestalter dieser Erde,bitte, bitte hört auf, Flash zu benutzen, wenn Ihr Texte unter die Leute bringen wollt. Was um alles in der Welt habt ihr euch gedacht, als Ihr Webwatching ins Leben gerufen habt, nach eigener Aussage ein “Magazin für Netzkultur” mit durchaus interessanten Interviews, aber einer Gestaltung, die Web 0.5 ist.

Drauf gebracht hat mich das Agenturblog, das doch schreibt:

Viele spannende Interviewpartner und auch optisch grundsätzlich ein sehr ansprechender und reduzierter Ansatz.

Sehr wohlfeile Formulierung.

Ich bin mal gespannt, wie die Webwatcher demnächst mit Videoleuten und Bloggern Interviews führen, ohne Beispiel zeigen zu können, was die da so treiben. In den Texten sind bislang nicht mal Links zu finden. Und die Texte als PDF herunterladen zu können ist ja ganz nett, aber, Freunde der Netzkultur, da geht mehr!

Also: Flashrauswerfbefehl!

2 thoughts

  1. Stimmt, es gibt auch eine HTML-Version: Das besonders ärgerliche – sie bietet das gleichw wie der Flash-Kram. Nur ist auch dort nicht mehr als reiner Text.

Comments are closed.