Unfall in Phnom Penh

Nachdem Nataly neulich schon ein Mopedfahrer gegen das Auto gefahren ist (niemand wurde verletzt) und wir immer mal kleinere Unfälle gesehen haben, hatte ich meinen wirklichen Schock heute: auf dem Weg in die Mittagspause staute sich der Verkehr auf dem Mao-Tse-Tung-Boulevard plötzlich und wir wurden an einem Unfall vorbeigeführt. Vorbei meint, ich rollte Zentimeter neben dem Körper einer Ausländerin, wohl Europäerin, vorbei. Ihre Augen waren geschlossen, viel Blut floss auf die Fahrbahn. Andere Ausländer und viele Kambodschaner standen am Straßenrand, offenbar gehörten die Ausländer zu ihr. Ich fürchte, sie war tot.
Erinnert mich wieder an die angeblich vier Toten am Tag, die es hier landesweit im Straßenverkehr gibt, auch wenn ich glaube, die Zahl ist höher. Erinnert mich auch an Dan, einen Flickr-Bekannten, der endlich seine Reise durch Indien machen konnte und dann bei einem Autounfall ums Leben kam.

Ich möchte heute mal an alle die erinnern und gedenken, die warum auch immer im Land verlassen und nicht mehr zurückkommen!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *