Google Streetview und der angebliche Datenschutz

tagesschau.de:

Der schleswig-holsteinische Datenschutzbeauftragte Weichert spricht von einer “Auskunftsdatei über Wohnverhältnisse”, sein Berliner Kollege Dix befürchtet, dass etwa Banken vor einer Kreditentscheidung bei Streetview nachschauen, in welchem Zustand die Fassaden im Viertel sind.

Was ein Unsinn. 1. kann der Bankmensch selbst hinfahren, 2. sollte er das auch wenn er einen Kredit vergibt und 3. sind die Daten so alt, dass sich das keiner antun wird. Google bildet eine oeffentliche Realitaet ab, wo ist das Problem? BTW: Welche Daten sind in dem Zusammenhang bitte schuetzenswert?

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *