Erfolgreiche Medien 2.0

Man sehe sich das an:
http://turi-2.blog.de/2008/04/07/interview-robert-bosch-welt-online-4008618
(Welt-Online-General Manager Robert Bosch)
merke sich Zitate wie “unsere Reichweitenziele erreichen aufgrund der Onlineoffensive”, “ordentliche Inhalte”, “Spitzenposition unter den Qualitätswebseites”…

lese dann dieses Zitat bei Turi2:

“Die Unterstellung, wir würden den Wettbewerb verzerren, entbehrt jeglicher Grundlage.”
Robert Bosch hält die Kritik an der Suchmaschinenoptimierung von Welt Online für übertrieben. Treffende Überschriften zu finden, sei eine journalistische Tugend, so der General Manager von Welt

und dann das:
http://www.stefan-niggemeier.de/blog/journalismus-von-welt/

Disclaimer: Ich habe einst bei Welt Online sehr gerne gearbeitet, was mich aber nicht kritiklos werden lässt, zumal ich eben weiß welche gute Journalisten dort arbeiten. Gerade das macht mich so ärgerlich, wenn es dann in Klickorgien endet….

Ach so, das Interview ist auch was für Bullshit-Bingo-Spieler, falls man mal einen neuen Level braucht 🙂

2 thoughts

  1. Unter http://www.musikexpress.de gibt es eine schöne Bildergalerie, in der “Obama-Freunde und McCain-Spezies” gezeigt werden. Es geht um die Unterstützer der jeweiligen Kandidaten bei der amerikanischen Präsidentschaftswahl. Wollte man sich alle Bilder/Unterstützer anschauen, hätte man 77 Clicks vor sich.
    Ist es eigentlich Zufall, dass auch der Musikexpress zu Springer gehört?

  2. Oh, das ist nicht wirklich ein Springerproblem. Alle machen das. Manche zeigen nur Bilder, was ja ok ist. Manche aber strecken unglaublich. Und das ist dann Verarsche.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *