Meeresfrüchte-Produktion leidet in Vietnam

Auch den Russen geht das Geld aus: Sie haben Aufträge in Vietnam storniert, weil sie sie schlcih nicht mehr bezahlen können, berichtet die Vietnam News Printausgabe. Konkret geht es dabei um Meeresfrüchte und Fisch, wie den in Russland beliebten Catfisch.
Normalerweise ist der November Ordermonat weltweit fürs Jahresende, doch diesmal sieht es düster aus. Auch die USA, der größte Abnehmer vietnamesischer Seafood, haben ihre Aufträge dramatisch reduziert. Einige Unternehmen in Vietnam haben die Produktion um 40 Prozent heruntergefahren. Preise für kleine Krabben sind um 30 Prozent gefallen.
Im Oktober wurde alleine von South Vina 1624 Tonnen Fisch und Meeresfrüchte exportiert, im November waren es 40 Prozent weniger.
Noch ist von Entlassungen aber keine Rede.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *