Nachforderung von 3,05 Euro

Mein ehemaliger Arbeitgeber scheint seinen Controller in den Ruhestand geschickt zu haben. Denn wie anders soll man es deuten, dass ich nun Post bekam. Nein, nicht das Zeugnis, das mir “zu gegebener Zeit” zugesandt wird, nein, es ist eine Nachforderung in Höhe von 3,05 Euro.Nun, man hatte mir nach 9 Jahren Betriebszugehörigkeit nicht mal das Jubiläumgeld zugestanden, geschweige denn, dass man mich verabschiedet hätte. Aber einen Brief zu schreiben, Porto auszugeben,Buchungskosten wegen 3,05? Hallo?

2 thoughts

  1. Na sowas liebe ich ja. Deutsche Bürokratie, alles muss korrekt laufen. Arggg. Unsere alten Vermieter haben einen Scheck über unsere Mietsichrheit platzen lassen, weil sie sich in der Abrechnung um 50 EUR verrechnet haben. Statt dass wir die 50 EUR wieder zurück überweisen, haben die den halt (teuer) platzen lassen, mussten einen neuen ausstellen, extra nochmal Sprit verfahren, um zur Bank zu kommen und so weiter. Deutsche Bürokratie eben. Unglaublich, wie manche Menschen ihr Leben verplempern.

  2. Meine Mutter hat letztens eine Handyrechnung über 57 Cent zugestellt bekommen. Das nur am Rande.
    Aber mal im Unernst: Wundert Dich das etwa?

Comments are closed.