Bewegtbild lässt auch das ZDF beweglich werden

Von Macnews:

Das ZDF lässt heute die Katze aus dem Sack: “In einigen Jahren wird Abruffernsehen ebenso wie heute der Teletext zum festen Bestandteil der Fernsehnutzung der Zuschauer gehören”, sagt Intendant Markus Schächter heute und verkündete den Plan, bis zur Internationalen Funkausstellung im Spätsommer die Online-Mediathek des Senders zu einer eigenständigen Download-Plattform auszubauen.

Eine Woche lang soll rund die Hälfte der Sendungen dort unentgeltlich bereitstehen – für PCs wie für TV-Geräte mit Set-Top-Box und für iPods. Himmel, warum nur eine Woche?

Etwas erschrocken bin ich darüber:

Der ZDF-Intendant kündigte im Podcast-Interview bereits an, was geht – und was nicht: Öffentlicht-rechtliche Angebote müssen kostenlos sein – das verträgt sich nicht mit dem Geschäftsmodell des iTunes Stores.

Kann mal einer dem ZDF-Chef sagen, dass die Podcasts bei iTunes alle kostenlos sind?

2 thoughts

  1. Irgendwann hatte Herr Schächter mal gemerkt, dass eine ZDF-Sendung online mehr Abrufe hatte als GfK-gemessene Zuschauer. Seitdem sieht er das Internet etwas anders.

  2. Das es bei itunes Podcasts kostenlos gibt muss Herr Schächter jetzt noch nicht wissen, man sollte diesen Menschen ruhig auch mal zeit lassen sich zu Orientieren.
    Ich stelle mir vor wenn Herr Schächter in Zukunft das erste mal Downloadzahlen zu Gesicht bekommt,wenn sich die zahlen auf den ganzen tag verteilen und um 20:15 nichts los ist er sicher todunglücklich.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *