Brauchen wir einen McDonalds in Laos?

In wenigen Tagen wird hier in Vientiane der erste KFC aufmachen. Vor wenigen Monaten öffneten Pizza Company und Swensons, und es gibt Gerüchte das McDonalds auch schon in den Startlöchern steht. In der Vientiane Times war heute die Frage gestellt, ob man die Dominanz der westlichen Fast Food Ketten fürchten muss. Zum einen wurden lokale Restaurants befragt, zum anderen – sehr clever – mal gegenüber gestellt, was man da zu essen bekommt.
Ein Zinger Burger (KFC) hat demnach 23,1 gr Fett, während der lokale Sticky Rice gerade mal 1gr Fett hat und Papaya Salat bis zu 8 gr Fett.
In Vietnam gibt es einige KFC, aber es ist nicht so dass sie die lokalen REstaurants verdrängt haben. Zum einen ist das eine Frage des Geldes. Ein Burger kostet etwa 22.000 Kiep, das ist knapp über einem Euro. Klingt wenig, aber ein lokales Essen (Hähnchenspiesse) bekommt man für etwa 18.000 Kiep.
Wegen der Kolonalgeschichte haben sich in Laos schon immer ausländische Restaurants etabliert, in den vergangenen Jahre vor allem um die Mitarbeiter der Entwicklungshilfeorganisationen zu versorgen (übrigens hat die Deutsche Welthngerhilfe den englischen Namen “German Agro Action”).
Ein McDonalds oder KFC wird – wie jetzt schon die Pizza Company – ab und an die junge Mittelschicht der Stadtbevölkerung anziehen. Die werden es cool finden am Wochenende dort abzuhängen. Eine Gefahr für die Ernährung der Jugend besteht da nicht zwangsläufig. Das sind gesüßte Milch, Cola und andere Snacks viel gefährlicher – und längst in den Vorratsschränken der Bevölkerung angeommen

5 thoughts

  1. Ich sehe darin eigentlich kein Problem bezüglich der Ernährung, ob es nur eine oder mehrere Fastfood Ketten gibt ist egal, die Frage ist ob das alle finanziell überlaben.

  2. Wozu eine neuer Laden? Die springen aus dem Boden wie Schwammerln. Der vom Maci was essen will findet so oder so immer einen Laden.

  3. Im Prinzip ist es ja egal wieviele Fast Food Restaurants eröffnet werden. Man muss ja nicht dort hin gehen. Man kann selbst entscheiden was und wo man isst.

  4. Aber leider ist die Versuchung dort rein zu gehen viel zu groß. Es ist schnelles Essen und wie wir alle wissen, fehlt es heutzutage vielen an Zeit.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *