Warum ich immer noch podcaste…

Es sind jetzt über sechs Jahre die ich podcaste, mindestens einmal die Woche. Zur Zeit produziere ich drei Sendungen, eine davon gegen eine kleine Entschädigung. Das ist nicht viel Arbeit, aber ein wenig eben schon. Bezahlt wird das nicht. Der Grund ist schlicht weil es mir immer noch Spaß macht. Auch, weil ich immer noch Hörer habe.

Letztlich ist da ein gewisses Sendungsbewusstsein. Ich möchte schon Dinge erklären, die andere vielleicht nicht wissen. einmal Journalist, immer Journalist. Aber ich möchte das eben auch selbst aussuchen. Ich führe keine Statistik welche Suchbegriffe am meisten vorkommen (auch wenn analytics sagt es sei Wanhoff, bringt also auch nichts). Ich such mir die Themen aus wie ich sie interessant finde.

Das gilt auch für meinen neuen Podcast “From Asia with Love”. Ich versuche hier mit Leuten zu reden, die ich “Awesome” finde. Und davon gibt es eine Menge, man glaubt es kaum. Solange es also noch so viel Spaß macht, werde ich weiter podcasten. Auch wenn jedes Jahr irgend ein gelangweilter Berufskollege die Frage stellt, ob Podcasts tot sind.

3 thoughts

  1. genau, seit 6 jahren bin auch ich dabei und … norman vom normcast.de, ifranz von ifranznation.de und natürlich thomas kann als vater unserer podcasts bezeichnet werden. alle 3 haben damals dem kultpavillon (heute kulturtv.ch) auf die beine geholfen. das vergesse ich nie.
    es war eine spannende zeit. vor allem, als uns die “normalen medien” verunsichert entdeckt haben 😉

  2. Richtig. Es wird immer wieder die Frage gestellt, ob den Podcasting nicht schon lange überholt sei. Nein, ich glaube nicht. Ich höre heute mehr Podcasts denn je, und ich habe viel Spass mit guten Podcasts!

    Und nun abonniere ich Deinen neuen Podcast und bin echt gespannt auf Dein neustes Projekt! Mach nur weiter Dein Ding, Du machst es gut!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *