Filme (aka Garage Flick) machen mit Apple Garage Studio

Kann mir das einer erklären, wie das geht?

Die Berlinale öffnet sich dem Internet-Film: Mit dem Apple Garage Studio beim Berlinale Talent Campus soll die kommende Generation von Filmemachern auch auf dem Festival filmisches Neuland betreten. Täglich produzieren sie während der Internationalen Filmfestspiele (8. bis 18. Februar) unter dem Motto „One Day – One Movie“ einen „Garage Flick“, einen digitalen Kurzfilm, angelegt auf eine unmittelbare Präsentation ausschließlich im Internet, wie die Berlinale am Mittwoch mitteilte. (dpa)

What the hell is Garage Studio und wie macht man damit einen “Garage Flick”????

3 thoughts

  1. Genau so ist es, wenn “Hochkulturtreibende” sich neuen Themen hinwenden: Eine super neue Idee “ein Film ein Tag” – die zeigt, daß die Herren sich vorher noch nie im Internet umgeschaut haben (http://www.messevlog.de), unter Verwendung einer super neuen Technologie (die noch nicht einmal ich kenne: Apples Garage Studio!!!). Man kann nur hoffen, daß sie wissen, wie man einen Film fürs Internet ´runterrechnet!

  2. UUUps: Ich glaube wir lästern jetzt ganz zu unrecht

    http://berlinale-talentcampus.de/www/1/viewentry/879

    Garage Studio gibt es wirklich und wird betrieben durch eine Apple Film Crew. Es handelt sich nach genauerem Überfliegen jedoch nicht um ein Softwareprodukt, sondern um ein Project Scenario Setting!

    @ Burkhard Ich glaube bei solchem Profi-Support müssen wir uns erst hinterher Sorgen machen, ob die Akkus auch halten 😉 *grin*

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *